Kurse bei Goerke Consulting

In regelmäßigen Abständen und bei Bedarf werden Kurse über Neuronale Netze und Intelligente Lernende Systeme angeboten.

Passend für die unterschiedlichen Anforderungen unserer Kunden bieten wir ein abgestuftes Konzept an Kurzseminaren (1/2 Tag), Tagesseminaren, einen zweitägigen Komplettkurs sowie einen Intensiv-Trainingskurs an.

Die Anzahl von etwa 8-12 Teilnehmern erlaubt ein individuelles Eingehen auf den Kenntnisstand und die speziellen Wünsche aller Kursteilnehmer.

Die Kurse finden in der Regel in Schulungsräumen mit Teilnehmern aus verschiedenen Bereichen statt.
Vor-Ort-Kurse direkt beim Kunden können auf Anfrage im Rahmen einer Schulung oder einer Beratung durchgeführt werden.

In sämtlichen Kursen wird spezielles Unterrichtsmaterial zur Bearbeitung während des Kurses bzw. als Anleitung zum selbständigen Vertiefen der Kursinhalte, bereitgestellt. Zusätzliche Materialien, die dazu geeignet sind die wichtigsten Punkte der belegten Kurse im eigenen Hause zu präsentieren, können auf Anfrage zur Verfügung gestellt werden.



Aktuelle Kursangebote

Kurstyp Dauer Titel, Beschreibung nächster Termin
Kurzseminar 1 1/2 Tag Einführung in neuronale Netze auf Anfrage
Kurzseminar 2 1/2 Tag Der effiziente Einsatz neuronaler Netze auf Anfrage
Abendkurs 1 3 mal 2 Stunden, abends Einführung in neuronale Netze auf Anfrage
Tagesseminar 1 1 Tag Mit neuronalen Netzen vom Problem zur Anwendung auf Anfrage
Tagesseminar 2 1 Tag "Backpropagation of Error" verstehen und einsetzen auf Anfrage
Komplettkurs 2 2 Tage Eine Anwendung mit neuronalen Netzen entsteht auf Anfrage


Beschreibung der Kurse


Kurzseminar 1: Einführung in Neuronale Netze (1/2 Tag)
In diesem Kurzseminar wird eine Einführung in die Funktions- und Arbeitsweise neuronaler Netze gegeben. Das Funktionsprinzip sowie die wichtigsten Typen neuronaler Netze werden vorgestellt und erläutert. Wichtige Vorteile und Chancen, die ein Einsatz neuronaler Netze mit sich bringen kann, werden anhand von Fallbeispielen dargestellt.
Das prinzipielle Vorgehen bei der Nutzung neuronaler Netze wird beim Lösen einer exemplarischen Aufgabe praktisch vorgeführt.



Kurzseminar 2: Der effiziente Einsatz neuronaler Netze (1/2 Tag)
In diesem Kurzseminar werden die Vorraussetzungen für einen effizienten Einsatz der wichtigsten neuronalen Netze behandelt.
Es wird erläutert, wann es sinnvoll ist neuronale Netze zu verwenden. Insbesondere wird darauf eingegangen, wann es sich nicht lohnen wird neuronale Netze zum Einsatz zu bringen.



Abendkurs 1: Einführung in Neuronale Netze (3 mal 2 Stunden, abends)
Der Inhalt dieses Abendkurses ist identisch zu dem von Kurzseminar 1.
In diesem Kurs wird an drei aufeinanderfolgenden Abenden jeweils für zwei Stunden eine Einführung in die Funktions- und Arbeitsweise neuronaler Netze gegeben. Das Funktionsprinzip sowie die wichtigsten Typen neuronaler Netze werden vorgestellt und erläutert. Wichtige Vorteile und Chancen, die ein Einsatz neuronaler Netze mit sich bringen kann, werden anhand von Fallbeispielen dargestellt.
Das prinzipielle Vorgehen bei der Nutzung neuronaler Netze wird beim Lösen einer exemplarischen Aufgabe praktisch vorgeführt.



Tagesseminar 1: Mit neuronalen Netzen vom Problem zur Anwendung
Der am weitesten verbreitete Typ neuronaler Netze wird motiviert und im Detail erläutert. Die zugrundeliegende mathematische Theorie und ihre konkrete Umsetzung wird vorgestellt. Der Weg vom Problem zur Anwendung mit neuronalen Netzen wird an ausgewählten Fallbeispielen exemplarisch durchgeführt, umgesetzt sowie die daraus resultierenden Vor- und Nachteile diskutiert. Die prinzipielle Vorgehensweise auf dem Weg zu einer sinnvollen Anwendung neuronaler Technologien wird erläutert.



Tagesseminar 2: "Backpropagation of Error" verstehen und einsetzen
Das am weitesten verbreitete Lernverfahren (BP) wird erklährt, und bezüglich seiner Fähigkeiten und Grenzen kritisch beleuchtet.
Die zugrundeliegende mathematische Theorie von BP wird so dargestellt, dass die daraus resultierenden Konsequenzen für eine Anwendung direkt offenbar und verstehbar werden.
Stärken und Schwächen dieses Lernverfahrens werden detailliert angesprochen und für die typischerweise auftretenden Schwierigkieten werden Lösungswege bzw. Vermeidungsstrategien vorgestellt und im einzelnen erläutert.



Komplettkurs 2: Eine Anwendung mit neuronalen Netzen entsteht
Ausgehend von den Grundlagen neuronaler Netze wird eine Einführung in die wichtigsten Typen neuronaler Netze und deren Lernregeln gegeben. Die Ansätze werden motiviert und im Detail erläutert. Die zugrundeliegende mathematische Theorie wird so dargestellt, dass die daraus resultierenden Konsequenzen für eine Anwendung direkt offenbar und damit verstehbar werden.
Der Weg vom gegebenen Problem zu einer eigenen Anwendung mit neuronalen Netzen wird an ausgewählten Fallbeispielen exemplarisch durchgeführt und umgesetzt. Die typischen Fehlerquellen und Schwierigkeiten bei der Umsetzung werden aufgezeigt und jeweils Lösungswege bzw. Vermeidungsstrategien angegeben. Leistung, Fähigkeiten und Grenzen dieser Technologie werden anhand ihrer Stärken und Schwächen kritisch beleuchtet.




Zurück zum Seitenanfang